2018-01-02

Vor dem Kommentieren, informieren!

[font=Helvetica,Arial,sans-serif]Es ist soweit! Der letzte Welpe hat noch im alten Jahr ein schönes Zuhause gefunden. Wir freuen uns, dass die kleine Hündin eine Familie so glücklich machen könnte.
Wir haben durch diesen Wurf ganz neue Erfahrungen gemacht und haben uns erstmal gewundert, weshalb derartige (un)sachliche Diskussionen entstanden.
Wir wurden beschimpft, wie man “so bescheuert” sein kann, einen Akita und einen Broholmer zu verpaaren. Ein Hundetrainer äußerte sich ” Diese Hunde braucht kein Mensch”.
Ich frage mich, welche (reinrassigen) Hunde braucht Mensch denn? Vielleicht Dobermann mit Herzfehler, DSH mit HD oder Mops mit Atemnot?
Hier nochmal zur Info, Akita und Broholmer haben sich aus Liebe selber verpaart. Es war nicht geplant und es ist passiert, so wie es bei manchen Menschen auch passiert. Aaaber unser Akita hat jetzt ‘nen funktionierenden Chip. Also unsere neue “Moderasse” Brokita wird’s doch nicht geben.
Obwohl……die Menschen welche einem unserer Welpen ein neues Zuhause gaben, waren ja begeistert. Also vielleicht sollten wir ja Brokita doch weiterführen.
Es gab ja auch Pseudomoralisten, welche uns unterstellten, nur Kohle mit den Welpen verdienen zu wollen.
Wieviel darf denn eigentlich ein gesunder und artgerecht aufgezogener Mischlingswelpe kosten?
Ja, wir wollten uns eigentlich mit dem Gewinn in der Karibik zur Ruhe setzen.
Nachdem wir allerdings 1000 € für die medizinische Versorgung, 350 € für Futter, 200 € für sonstiges Zubehör bezahlten, 120 € zusätzlich an unseren Stromversorger überwiesen, weil die Waschmaschine dreimal täglich für die Welpen lief, reicht es leider nicht mal für den Hinflug.[/font]

[font=Helvetica,Arial,sans-serif]Danken möchten wir den Familien, die sich vor Ort einen objektiven Eindruck von den Elterntieren und vom Umfeld machten. Alle die hier waren, gaben einem Welpe auch ein neues schönes Zuhause!
Danken möchte ich dem DCI und Enrico Lombardi. Viele durch Euch vermittelte theoretische Kenntnisse, konnte ich in der Praxis umsetzen und so den Welpen einen stressfreien Start ins Hundeleben ermöglichen.
Abschließend können wir sagen, FB und Co. sind als Kommunikationsplattform durchaus nützlich. Es ist nur traurig, dass manche Ihren geistigen Müll, unsachlichen Mist und Frust hier abladen müssen.
Vielleicht sollten diese Menschen den Grundsatz verinnerlichen:
“Vor dem Kommentieren, informieren!”[/font]

Admin - 14:52:37 @ Welpen | 1 Kommentar

  1. Lutz und Ute Weinhold

    2018-01-21

    Liebe Familie Hähnel,
    es wird immer Menschen geben, die an allem und jenem etwas auszusetzen haben. Dabei vergessen Sie zuerst vor ihrer eigenen Haustür zu kehren.
    Auch wir konnten mit der Rasse Broholmer nichts anfangen. Eine kurze Anfrage im Internet und schon waren wir schlauer. Bei euch angekommen, wurden wir herzlich begrüßt, von 2 und 4 Beinern. Ihr habt uns soviel Zeit gelassen, uns zu entscheiden, habt uns alle Fragen offen und ehrlich beantwortet. Das es den Hunden, ob Eltern oder Welpen, an nichts fehlt, war offensichtlich.
    Kurz und gut, wir haben es nicht bereut Bjarne (Rufname jetzt Arne), zu uns zu holen. Er versteht sich super mit seiner ,,großen Schwester Lilly” und seiner Freundin Freya. Wir hoffen, das Arnes Geschwister und ihre neuen Familien genauso glücklich sind wie wir.

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.